Ricardo Volkert & Ensemble Andalusische Weihnacht und Flamenco am 24.11.2019

Ort:
TRESOR VINUM
(Google Maps)
Zeit:
19:00 Uhr
Titel Kategorie:
Kunst- und Kulturabend
Beschreibung:

Ricardo Volkert & Ensemble
Andalusische Weihnacht und Flamenco
Sonntag 24.11.2019 - 19 Uhr - Einlass 18 Uhr


Eintritt 22,- € - Ermäßigte Karten 15,- €
RESERVIERUNG: info@gastmahl.eu

„La Picarona“ – Tanz, Gesang Olivia Muriel Roche – Tanz, Gesang Ricardo Volkert – Gitarre, Gesang Simón „El Quintero“ – Gitarre, Gesang Jost-H. Hecker – Violoncello

 

FELIZ NAVIDAD!Die Geburt Christi ist in Spanien Anlass für ein fröhliches, ausgelassenes Fest mit Lachen und Lärmen, Singen und Tanzen. „Feliz Navidad“ nimmt uns einen Abend lang mit ins weihnachtliche Andalusien. Mit rassigen Flamencogitarren, virtuosem Violoncello, mehrstimmigem Gesang und ausdrucksstarkem Tanz präsentiert das fünfköpfige Ensemble spanische Weihnachtslieder – Villancicos – in Stimmungslagen von schwungvoll über lustig und sogar satirisch bis hin zu zart-melancholisch. So entsteht ein temperamentvolles Klanggemälde aus (Be-)Sinnlichkeit, Lebensfreude und Leidenschaft. In unterhaltsamen Moderationen führt Ricardo Volkert die Zuschauer außerdem in die weihnachtliche, poetische Bilderwelt Andalusiens und erzählt kurzweilige Geschichten über Land und Leute, Heilige und Sünder, das Spanien von gestern und heute.

Ricardo Volkert führt wie immer unterhaltsam moderierend die Zuschauer in eine andalusisch-weihnachtliche, poetische Bilderwelt und erzählt spannende, interessante Geschichten über Land & Leute, Heilige und Sünder, über das Spanien von Gestern und Heute. Die Musik: ein temperamentvolles Klanggemälde aus (Be-)Sinnlichkeit, Lebensfreude und Leidenschaft. Ein weihnachtlicher Abend im Advent, ganz im Zeichen des Südens. Perfekt für die kalte Jahreszeit! Feliz Navidad!

Die Flamenco-Tänzerin „La Picarona“ ging bei den bedeutendsten Maestros des Flamenco in die Lehre. Sie absolviert Auftritte in ganz Europa. Die spanische Bezeichnung „La Picarona“ bedeutet soviel wie „die Schelmische, Freche“ und bezieht sich in erster Linie auf den Umgang mit Männern. Dieser Name wurde „La Picarona“ von Antonio „El Pipa“, einem international bekannten Flamencotänzer aus Jerez, verliehen. Mit Fiesta del Encanto hat sie eine viel beachtete Flamenco-CD aufgenommen. www.flamenco-lapicarona.de

Olivia Muriel Roche erhielt ihre Flamencotanz-Ausbildung bei „La Morena“ sowie bei weiteren hochkarätigen Tänzern und Choreographen. Daraus entwickelte sie ihren ganz persönlichen Tanzstil, bei dem sie traditionelle und moderne Elemente des Flamencos zu einer facettenreichen Einheit verbindet. Ihre Gesangsausbildung absolviert sie bei der bekannten Flamenco-Sängerin Estela Sanz Posteguillo. www.flamencotanz-muenchen.de

Jost-H. Hecker ist ein viel begehrter Cellist, der über zwei Jahrzehnte mit dem Münchner Modern String Quartet um die Welt tourte. Das MSQ gehört zu den prägenden Ensembles der europäischen Crossover-Szene und arbeitete u.a. mit Musikern wie Joan Baez, Mercedes Sosa, Konstantin Wecker, Charlie Mariano, Klaus Doldinger zusammen. Die bekannten Schauspieler Gert Anthoff und Michael Lerchenberg begleitet Jost Hecker aktuell bei ihren literarischen Soloprogrammen. Des weiteren hat er feste Engagements auf den Bühnen des Residenztheaters und der Kammerspiele in München. Mit Ricardo Volkert zusammen spielt er im Duo Cuentos del SUR – Geschichten aus dem Süden. www.cuentosdelsur.de

Simón „El Quintero“ gehört seit 30 Jahren als Gitarrist zur Münchner Flamenco-Szene. Er arbeitete Zusammenarbeit u.a. mit den Gitarristen Peter Wirth und Bernardo de Utrera sowie mit der Flamencosängerin Estela „La Zarargozana“. Gitarrist der bekannten Münchner Rumba-Formation Rumbaya.

Sanft erzählt Volkert, wovon die Lieder der spanischen Dichter künden – von der Liebe, natürlich, von der Einsamkeit. Dann hebt er an, spielt das, was andere nur fühlen. Und in dem so streng wirkenden Kultursaal drehen sich plötzlich Tänzerinnen wie im Traum und fast hundert Zuschauer verlieren sich in der Musik. „Süddeutsche Zeitung“

Ricardo Volkert singt in der Art eines Cantautors, mal gefühlvoll und romantisch, mal rhythmisch und voller Lebensfreude, spanische, andalusische und karibische Lieder. Wunderschöne Poesie bekannter Dichter wird in ebensolche Musik verwandelt. „Anda! Zeitschrift für Flamenco“

Das weihnachtliche Wohnzimmer einer andalusischen Familie ist der Ausgangspunkt einer musikalischen Reise durch den Süden Spaniens. Mit rassigen Flamencogitarren, virtuosem Violoncello, mehrstimmigen Gesang und ausdrucksstarken Tanz begeben sich die Musiker und Tänzerinnen auf eine Tour von den Bergdörfern der Sierras hinunter in die Städte Granada und Sevilla und von dort an die Strände der andalusischen Meere. Der Schwerpunkt des Programms liegt bei den melodiösen, mal schwungvollen, lustigen, satirischen, mal sanften, zart-melancholischen Weihnachtsliedern (Villancicos) der Spanier. Sie handeln von den biblischen Geschichten rund um die Geburt Christi, von der vergeblichen Herbergssuche, von den drei Heiligen Königen (Los Reyes Magos) und den sorgenden Hirten an der Krippe im Stall. Daneben aber auch von glaubensstarken Seemännern ( „Es war einmal ein Seemann…“) und verschwenderischen Kohlenhändlern („El Carbonero“). In der Nähe der andalusischen Stadt Huelva trifft man auf Wallfahrer, die sich zur Heiligen Jungfrau vom Morgentau, zur „Virgen del Rocío“ begeben und eine Sevillana Biblica erzählt Geschichten aus dem Alten Testament von Untreue und Verrat, von König David, der schönen Judith, von Samson und Delila.

Die TRESORbar in der Lounge hat ab 18 Uhr, in der Pause und nach dem Konzert für euch geöffnet.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Kommen, um mit Euch einen wunderbaren Abend
mit einer impulsiven Fusion aus Musik, Wein und netten Gesprächen zu verbringen.

In Vorfreude auf das Konzert verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

VERANSTALTER
Familie Hofmarksrichter
G A S T M A H L
Heißstrasse 8
83646 Bad Tölz
info@gastmahl.eu

Konzert-Adresse:
TRESOR VINUM GmbH
Georg-Kalb-Straße 9
82049 Pullach im Isartal
www.tresorvinum.de

Lage:
100 m vor der Waldwirtschaft rechter Hand (Haupteingang unterhalb des Hauses)
Parkplätze:
am Haus (Einfahrt durch den Torbogen oberhalb des Hauses) oder bei der Waldwirtschaft
Öffentlich:
S7 Richtung Wolfratshausen, Station „Großhesselohe“, ca. 7 Min. Fußweg
(Kastanienallee mittig vom Bahnhof beim „Tirolese“ geradeaus bis zum Ende, rechts in die Georg-Kalb-Straße)

 

 

Kontakt: